M.V. Maverick

Fortgeschrittener Tauchgang zu einem Schiffswrack - karibische Seite, maximale Tiefe liegt bei ca. 30 Meter
In ca 30 Meter Tiefe liegt auf dem Grund der karibischen See das Wrack der M.V. Maverick. Es hndelt sich um das Wrack einer Passagierfähre, die früher zwischen den Inseln Trinidad und Tobago pendelte. Damals unter dem Namen "Scarlet Ibis" diente das Schiff viele Jahre dem Personenverkehr, bevor es durch eine größere und schnellere Fähre abgelöst wurde. Anschließen wurde das Schiff vor der Küste versenkt und dient seit dem als Ausflugsziel für Wracktaucher.

Das Deck des Schiffs befindet sich in ca 18 Meter Tiefe. Der Abstieg erfolgt entlang einer Leine, die am Deck des Schiffs befestigt ist und an der Oberfläche mit einem Boje verbunden ist. Beim Abstieg kann man oft Bonitos beim Jagen nach kleinen Fischen beobachten. Es ist nicht selten der Fall, dass man an oder in der Nähe des Wracks große Cobia (Königsfische) entdeckt.

Aufgrund der Tiefe dauert der Tauchgang üblicherweise nicht länger als 30 bis 35 Minuten. Es besteht die Möglichkeit, nicht nur um das Wrack herum zu tauchen, sondern auch durch das Wrack hindurch zu tauchen, bis in den Maschinenraum hinein. Am Wrack bildet sich nach und nach ein neues Riff. Es gibt Krabben, Sennet Fische, zahlreiche Muscheln und vieles mehr.